gesehen, kulturkritik

Odette Toutlemonde

Französischer Leckerbissen voller Optimismus und Klischees.

Ein Märchen à la Amélie, wobei diese Amélie Erwachsen, Witwe und fast schon ringarde ist.
Einige religiöse Anspielung und ein Haufen Kritik an der Gesellschaft, typisch Schmitt halt.
Schön, aber man überlebt auch ohne.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s