gedankensalat, motzgurke

Arbeitshemmer

Um an freien Tagen vor 16 Uhr etwas Produktives zu leisten muss ich mich immer enorm zusammenreissen. Erst nach 16 Uhr scheint mir die Zeit wert genug, um sie für Schulisches oder Aufräumerisches zu gebrauchen. Als wäre ein Tag am Wochenende einfach prinzipiell nicht zum Arbeiten gedacht. (Na gut, so grundlegend falsch ist das ja auch nicht…)

Lernen? Ach, das kann ich ja später machen..
Jetzt wird zuerst noch.. ja was denn?

Also wird die Zeit verschwendet. Mit Surfen, viel Essen und vor allem einfach im und ums Haus rumlungern. Ziel und Zweck der Sache: Einen Sinn für den Tag suchen. Fündig werd‘ ich dabei so gut wie nie. Deshalb wende ich mich dann immer resigniert meinen Schulaufgaben zu. Um 16 Uhr, wenn ich endlich einsehe, dass Rumlungern halt doch nicht das Wahre ist.

Vielleicht sollte ich anfangen meine Tage im Voraus zu planen.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s