gedankensalat, gehört

Reis und Horror

Was mir das iTunes-Freigabetool heute beigebracht hat:
Der Damien kann ja richtig abrocken! (laut hören und dazu rumspringen: nervt Mitbewohner! (dazu im nächsten Post mehr..))

Wieso machen Horrorfilme Angst? Ich will unbedingt Silent Hill sehen, aber dann kann ich nicht mehr schlafen…

Advertisements
Standard

7 Gedanken zu “Reis und Horror

  1. Trotters schreibt:

    Ich brauch mehr Geld für seine Alben, aber ich gebe sie zurzeit erst für meinen Sin City Konsum aus. Noch was: Er scheint live meistens besser zu sein als auf dem Album, meistens jedenfalls.

  2. @jonas: zitat apple: Unter „Freigaben“ siehst Du, welche Wiedergabelisten von anderen Computern mit iTunes in Deinem lokalen Netzwerk für die gemeinsame Nutzung freigegeben wurden. (Jaaa ich bin ein fauler Sack und kann keine eigenen Sätze formulieren) Wochenends Silent Hill gucken: Theoretisch machbar. Aber Angst macht er trotzdem.

    @kiwikuenstler: Oooh ja.

    @Trotters: Was kaufst du denn alles? Comic und Film, dann hast du doch schon alles?

  3. Pingback: Wie man Mitbewohner ganz gut nerven kann « l e b e n s r e z e n s i o n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s