gedankensalat

Mal ein Post der sich nicht ums Essen dreht

Ich sitze im Zug, meine Gedanken schweifen zur Musik irgendwohin (anstatt sich wie geplant auf das Bibliotheksbuch über politische Ereignisse ’89 zu konzentrieren) und plötzlich habe ich einen (eigentlich total bescheuerten (neues Lieblingswort)) Einfall. Und ein Problem. Nämlich keine Schreibunterlage. Das Buch aus der Bibliothek kann ich ja schlecht vollkritzeln. Lösung des Problems: Eine Seite aus dem Edelmagazin, dass der schicke junge Herr neben mir hat liegenlassen ausreissen und das Glanzpapier mit blödem Geschreibsel verstümmeln.

wein(we love schlechte qualität)

Ich hab mich gefragt, weshalb die Prinzessin in König Drosselbart so plötzlich doch gerade DEN Mann heiratet, der sie aufs Ärgste verarscht hat.

Aber ich will zuerst kurz erklären worum es in diesem Märchen geht, für diejenigen, welche nicht so eine tolle Mama haben die früher Märchen erzählte zum Einschlafen (und jetzt Blutwürste verlangt):

Die Prinzessin (Name unbekannt, sonst nebst ‚freundlich‘ alle Prinzessinnenklischees erfüllend) verspottet das halbe männliche Königreich, darunter Mister Drosselbart, wird vom Vater deswegen bestraft und mit einem Bettler verheiratet, sie fühlt sich zwar verarscht aber macht trotzdem mit und am Schluss wird ihr offenbart, dass ihr Mann eigentlich der Drosselbart ist. Und sie heiraten und werden glücklich und wenn sie nicht gestorben sind und all das.

Mal davon abgesehen, dass ich nicht verstehe, wie sie ihn nicht wiedererkannt haben soll: Wieso geht sie trotzdem auf den Typen ein?
Was springt dabei für sie raus? Der hat doch nur ihren Stolz verletzt (und von dem scheint sie mehr als genug zu haben). Vielleicht wurde sie von den Brüdern Grimm bezahlt, um im letzten Augenblick doch die Meinung zu ändern.
Überhaupt: Die ganze Geschichte dreht sich ums eitle Prinzesschen: Um ihr Gespött, ihr Leid und ihre Heirat. Und welchen Titel trägt das Märchen?

Drosselbart.

Da ist doch was faul. Die hat doch was verbrochen und will jetzt nicht auffallen.

Übrigens: Die chinesischen Plastiknudeln liegen immer noch auf dem Tisch.
(Jaa, ich verlink mich gerne selber. Macht Spaaaaass.)

Advertisements
Standard

4 Gedanken zu “Mal ein Post der sich nicht ums Essen dreht

  1. Trotters schreibt:

    „(Jaa, ich verlink mich gerne selber. Macht Spaaaaass.)“ :-D

    Wieso geht sie trotzdem auf den Typen ein?
    Weil einige Menschen auf Arschlöcher stehen?
    Okay, das war jetzt nicht ganz ernst gemeint, aber manchmal stimmt es schon. Jedenfalls denke ich, dass sie mit König Drosselbart zusammengekommen ist, da er durch die ganze Verarsche sie [die Prinzessin] zu einen besseren Menschen geformt hat.
    Naja….
    Man könnte auch böse sagen, dass als sich Drosselbart als König geoutet hat, hat er sozusagen das „Herz“ der Prinzessin erobert, aber so eine negative Wahrheit kann man Kindern nicht antun. Obwohl es heute schlimmere Arten von negativer Beeinflussung auf die Kindheit gibt als damals.

    Zu meiner Kindheit kann ich nur sagen, dass ich schon sehr viele Märchen gehört habe, zwar nicht von meiner Mutter, aber so selber gelesen. Gute Nacht Geschichten bei mir waren aber dann für Kindergeeignete Kurzgeschichten über Mogli.
    Aber erschreckend, dass meine kleine Schwester verdammt wenig Märchen kennt und sie kein Bock hat zu lesen. Mmh…

    Liebe Grüße Trotters

    PS: Ich bin Vietnamese. Irgendwo bei mir in der Wohnung habe ich massenweise Plastiknudeln (und ess‘ sie auch), ^^

  2. diese frage habe ich mir auch schon gestellt, bin aber zu keiner befriedigenden antwort gekommen. vielleicht liegts einfach daran, dass ich weder etwas von literatur, noch psychologie verstehe.^^

  3. protagonistin schreibt:

    @Trotters: Wuah, du isst das? :D Wie schmeckt es? Ist das so lange haltbar wie es aussieht?

    „Weil einige Menschen auf Arschlöcher stehen?“ Okay. Punkt für dich.
    Das mit dem besseren Menschen.. jaaaain. Das ist doch irgendwie schon die Moral von der Geschichte. Ich find das fast ein wenig einfach. Wenn der sich bei mir geoutet hätte, wär ich erst mal fuchteufelswild geworden bevor ich zu einem besseren Menschen geworden wäre. ;)

    Wie alt ist denn deine Schwester? Wenn bzw falls sie dann Kinde kriegt, wird sie sicher automatisch ein paar mehr kennen. Denke ich. ^^
    (Ich muss zugeben, dass ich den Drosselbart auch erst richtig wegen der Uni kennengelernt hab.. tralaa. Aber ich kenn mich sonst gut aus mit Märchen. Denke ich. Zumindest mit den geläufigsten.)

    @jonas: Echt jetzt? Ich dachte, nur ich stelle mir solche unsinnigen Fragen über Märchen *gg* Naja von Literatur und Psychologie versteh ich ja auch nicht wahnsinnig viel (NOCH nicht, haaaa!), was ich hier anwende ist ja auch mehr.. ääh.. weibliche Intuition oder so. Bzw ja eben nicht, weil ich ja auch zu keiner befriedigenden Antwort komme. (laberlaber)

  4. Trotters schreibt:

    Meine Schwester ist sechs, nein, zehn Jahre alt.^^ Die Nudeln schmecken eigentlich nach fast nichts (der Geschmack richtet sich nach dem, was man hinzugibt), Nudeln halt, und ja sie sind so lange haltbar wie sie aussehen. :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s