geplapper, gesehen, kulturkritik

You’ve lost your muchness.

Ach ich gebs doch zu. Tim Burton klappt bei mir einfach immer. Ich verfalle jedes Mal dem schrulligen freundlich-makaberen Charme seiner Filme.

Wobei wenn wir ehrlich sind: Es ist ja jedes Mal etwa das gleiche Schema und man weiss ja auch von Anfang an, dass Alice am Ende die grosse Moral verkündigen wird: Tu nur, worauf du Lust hast und lass dich von niemandem unterkriegen. Das wusste schon die kleine Meerjungfrau. Und Mulan sowieso. Und überhaupt alle „starken Frauen“ Disneys.

Ich hatte grosse grosse Angst enttäuscht zu werden, da mich der Trailer einfach überhaupt nicht überzeugte. Ich meine, schaut euch mal die Grösse des Kopfes der roten Königin an, oder die schrecklichen grossen Augen des Hatters. Geht gar nicht. Und doch ging es irgendwie. Ich würde nicht behaupten, dass ich während des Filmes vergessen konnte wie komisch die alle aussehen, so wie man bei Avatar vergessen konnte, dass die alle blau sind und einen Schwanz mit USB-Stick haben – aber meine Fähigkeit zu verdrängen ist gar nicht so schlecht. Und Helena Bonham Carter passte einfach wundervoll in diese Rolle. Trotzig, extravagant und aufbrausend. Ich weiss gar nicht, vielleicht war ja ihr Kopf im Buch schon so riesig.

Christopher Lee spielte übrigens den Jabberwocky. So im Nachhinein kann ich mich gar nicht daran erinnern, dass der irgendetwas gesagt hätte, ausser rumgebrüllt. Aber das kann Christopher Lee bestimmt auch.

Anyway: Der Film konnte mich verzaubern und ins Wunderland mitreissen, trotz schon Dagewesenem. Wollte ich einfach gesagt haben.
(Und die spOn Schlagzeile hab ich mir ehrlich gesagt während des Filmes auch gedacht: Alice im „Avatar“-Land.)

Advertisements
Standard

6 Gedanken zu “You’ve lost your muchness.

  1. Christopher Lee … Jabberwocky … im Ernst? Hatte der Jabberwocky überhaupt ein Gesicht? Oha, das ist total an mir vorbei gegangen. Danke für die Info!

    Ich fand gerade den großen Kopf und die großen Augen toll. Surreal wie es sich gehört. Aber irgendetwas fehlt dem Film, finde ich. Auch wenn ich nicht weiß, was. :) Es war auf jeden Fall ein guter Film. WIe fandest du die 3D-Animationen?

  2. Also für mich ist das kein Gesicht. Schon gar nicht das von Christopher Lee. Das ist eher … ne Fratze. Aber gut, meine Vorstellungskraft ist da vllt auch etwas beschränkt. (Spießer…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s