erlebt, gedankensalat, versuch

Versuch: Knapp

Knapp ist nicht zu spät. Knapp ist aber auch nicht zu früh. Knapp ist der Moment, der weder noch ist, der dazwischen ist. Zwischen Punkt und zu früh, und irgendwie doch verdammt nah an zu spät dran.

Knapp ist ein Augenblick, der zu kurz ist. Du hast den Augenblick nicht verpasst, du hast ihn erlebt, aber nicht lange genug. Nicht geniessen können. Knapp kann man nicht geniessen. Man saugt knapp aus, bis es weg ist. Knapp ist sowieso nicht viel, da ist es auch schnell wieder weg.

Knapp ist ein etwas zwischen hätte-ich-doch-mehr und hätte-ich-doch-gar-nicht. Vielleicht ein vorzeitiges Sehnen und ein anschliessendes Bereuen. Oder umgekehrt.

Das Wörterbuch schenkt mir ein Wort, ich versuche was.

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “Versuch: Knapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s