linkliste

Ein paar gute Dinge

Good to know: Auf Safari Chrome funktioniert scroblr die Last.fm Scrobbler-Extension. Auch auf Soundcloud. Und Soundcloud ist wunderbar.

Life is StrangeIch mochte Chloe von Anfang an nicht. Und ich mochte sie somit auch am Schluss nicht. Aber das Spiel an sich ist sehr interessant. It’s a bit all over the place und die Dialoge sind meistens sehr cringeworthy und awkward. Manche Episoden wissen nicht so recht, was sie wollen und wozu sie existieren, aber wer gerät schon nie in Existenzkrisen. Would still recommend, einfach weil es so anders ist, Telltale Games meets Teenage Angst. Ach und Warren. <3

Jan Böhmermanns 100 Fragen nach Paris: Zuerst: Als Romandiemädchen kenne ich Jan Böhmermann nicht. Als ich auf dem wunderbaren Nerdcore-Blog die 100 Fragen gesehen hab, hat mich das nicht nur an Max Frischs Fragebogen erinnert, sondern gleichzeitig ermuntert und deprimiert. Deswegen verlink ichs hier. Im Nachhinein hab ich dann gesehen, wieviele Menschen Jan Böhmermann anscheinend scheisse finden und seine Fragen ebenso, jetzt muss ich nur noch rausfinden, warum.

Podcasts: Mein momentaner absoluter Lieblings-Podcastnetwork ist Gimlet Media, wo unter anderem Reply All produziert wird, wo zwei charmante Herren (der eine nuschelt zwar, aber der andere lacht wunderbar) sehr informiert, recherchiert und gut aufgebaut übers Internet diskutieren (…sie diskutieren gut aufgebaut. Deutsch.). Passend zu den 100 Fragen von oben machten sie vor einiger Zeit ein sehr interessantes Interview mit Journalistin Rukimini Callimachi (dessen Namen ich jetzt geschätzte dreiundfünfzig Mal falsch gegoogelt habe) zu Daesh:

Und weil es eben so interessant ist, hier noch ein weiteres Interview zu ihrer Arbeitsweise und generell zu ihrem Leben, diesmal vom Longform Podcast.

Stand Still. Stay Silent.: Vor einiger Zeit ging dieses wunderschöne Bild eines Sprachbaumes im Internet herum:

Die Künstlerin dahinter ist Minna Sundberg, und sie gestaltet einen SO. SCHÖNEN. Webcomic unter http://sssscomic.com, von dem ich es kaum erwarten kann, ein Buch zu bestellen. Die Geschichte ist postapokalyptisch und mythologisch zugleich, mit ganz viel Sprachnerdism und habe ich schon erwähnt, dass es wunderschön gestaltet ist? Ich fangirle sehr. (Deutsch. Again.) 

Wait But Why: Ganz lange Artikel zu sehr interessanten Dingen, hier verlinkt: The AI Revolution: The Road to Superintelligence, warum wir uns vor künstlicher Intelligenz fürchten müssen, oder eben nicht. (Aber eigentlich schon ein bisschen)

Und zum Schluss noch ein bisschen Musik bevor wir alle wieder bereuen, wie scheisse die Welt momentan ist:

Advertisements
Standard
gehört, linkliste

Podcasts

Bis vor einem Jahr ging ich nicht ohne Musik aus dem Haus. Das war ein ständiges Problem, so zwischen Android und MacBook, zwischen iTunes und WasauchimmerMusikabspielenwill auf dem Handy. Das Problem ist irgendwie immer noch nicht gelöst, schliesslich habe ich weder Geld für ein anständiges Mobilabo noch für Spotify. Aber neuerdings höre ich kaum mehr Musik wenn ich aus dem Haus gehe, sondern Stimmen (wow das klingt super). Was ich sagen will: Ich bin auf Podcasts umgestiegen. Hier meine Top wievielauchimmer und dazu zwei Worte zu Podcatchers Podcast Apps. (Inspiriert von @iheartpluto, der nach guten Podcasts im Stil von This American Life / Invisibilia fragte – da ich aber weder noch kenne, gibts ein Blogpost. Logisch. Ja und das mit Twitter und Verlinken hab ich noch nicht verstanden.)

Momentan benutze ich AntennaPod (getestet hatte ich ganz viele mehr, aber natürlich hab ich mir das nirgends notiert). Funktioniert, ist simpel und hübsch gestaltet und …ich dachte die App spule um einige Sekunden zurück nach längerem Pausieren, aber vielleicht habe ich das auch nur geträumt, beim direkten Testen funktioniert das natürlich so nicht. Anyway. Angefangen (als würde ich von einer Einstiegsdroge sprechen) hatte ich ja mit Radiolab und Hello Internet. Beide gehören zum Genre des „Two Dudes Talking“, wobei Radiolab um einiges besser recherchiert und vor allem vorbereitet wird. Aber Hello Internet ist trotzdem fantastisch. Endless rambling fun.

Slate’s Working: Hab ich zuerst reingehört, weil René auf Nerdcore das verlinkt hatte. Sind etwa halbstündige Interviews, in der diverse Personen ihren Berufsalltag beschreiben, und das geht von einem Pfarrer zu Stephen Colbert. Ist superinteressant (das werd ich jetzt nach jedem Podcast hinschreiben können).

TLDR: Es sind sehr kurze, vielleicht zehnminütige Episoden, die ein random Thema aus dem weltweitem Web diskutieren, und oft sehr unterhaltsam sind. Hier (vielleicht, falls das mit dem embedden klappt) eine Folge die mir besondern gefallen hatte:
(#10 – One hundred songs in a day)

99% Invisible: Gehört ebenfalls zu den bekannteren Podcasts. Roman Mars weist auf kleine, quasi unsichtbare Seiten der Design- und Architekturwelt hin – zum Beispiel habe ich gerade eine Folge zum Design von Geldnoten gehört. Sind leider oft sehr visuelle Themen, was für Unterwegs-Podcasts nicht immer praktisch ist.

Für Musikbegeisterte kann ich Song Exploder und Meet the Composer wärmstens empfehlen. Bei Song Exploder stellen Musiker jeweils einen ihrer Songs vor, erzählen wie er entstanden ist und nehmen ihn bis zu einzelnen Instrumentspuren auseinander. Die Folgen dauern jeweils etwa eine Viertelstunde.
Meet The Composer sind stündige Shows, in denen ein moderner Orchesterkomponist interviewt wird, sein Leben und sein Werk vorstellt. Die Musik hierzu ist also oft sehr viel grandioser als bei Song Exploder (und manchmal sogar ein bisschen anstrengend), aber da der Schreibprozess erklärt wird, sind die Stücke trotzdem einigermassen zugänglich.
Hier Song Exploders erste Folge:

(Wow, das ist gross.)

Und sonst habe ich noch StartUp in meiner Liste, wo ein Typ Schritt für Schritt erklärt, wie er ein Startup-Business zu beginnen versucht, und Slates Lexikon Valley, in dem diverse Wörter und deren Etymologien erklärt werden.

Und jetzt merke ich, dass das alles englischsprachige Podcasts sind. Es gibt bestimmt hörenswerte deutsch- und französischsprachige Podcasts, kann mir da jemand etwas empfehlen?
Ich downloade jetzt Invisibilia und Serial, beide sollen sehr empfehlenswert sein.

Standard